• Architektur

    Ein Stück Ägypten im Schwabenland

    In Bönnigheim im Landkreis Ludwigsburg entsteht ein energieeffizientes Haus. Das ist in der Zwischenzeit nichts Besonderes mehr. Doch außergewöhnlich ist die Form des Hauses.

    » weiterlesen

  • Handel im Wandel

    Der digitale Einzelhandel

    Online suchen, offline kaufen: Der moderne Konsument will im Netz recherchieren und dann im Laden einkaufen. „Local-Commerce-Märkte“ sollen den Einzelhandel gegenüber Onlinehändlern unterstützen und digitale Transparenz schaffen.

    » weiterlesen

  • Nachhaltige Gastfreundschaft

    Couch-Potatoes – aber bio!

    Reiselust und Umweltschutz – geht das? Die Plattform „Sustainable Couch“ verspricht nicht nur ein Dach über dem Kopf, Begegnung und Toleranz, sondern auch Nachhaltigkeit auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene. Wir wollen das ausprobieren: auf alternativen Wegen gehen und eine andere Stadt mit den Augen eines anderen sehen.

    » weiterlesen

  • Interkulturelle Vermittlung

    Damit wir uns verstehen

    Hinter dem Wort Flüchtling steht immer eine Geschichte und eine Zukunftsvision. Doch ohne Sprache, keine Stimme. Diese Erfahrung musste auch Haydar A. Nishkar machen. Um sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden, engagiert er sich heute ehrenamtlich als interkultureller Vermittler in Tübingen.

    » weiterlesen

Unsere Themen

Es ist ein Trend, die technologische Entwicklung an Zielen wie Nachhaltigkeit auszurichten. Doch wie zukunftsfähig sind solche Neuerungen? In Glüh+Birne behandeln wir Themen, die diese Wechselwirkungen zwischen Technik und Umwelt auf den Prüfstand stellen.

Architektur

Ein Stück Ägypten im Schwabenland

In Bönnigheim im Landkreis Ludwigsburg entsteht ein energieeffizientes Haus. Das ist in der Zwischenzeit nichts Besonderes mehr. Doch außergewöhnlich ist die Form des Hauses.

» weiterlesen

Forschung

Aus Bioabfall wird wertvolles Biogas

Laut dem Statistischen Bundesamt Deutschland produziert jeder Deutsche im Schnitt etwa 111 Kilo Bioabfall pro Jahr. Dieser könnte in Zukunft zur Herstellung von Biogas verwendet werden. Am Fraunhofer Institut wird schon heute welkes Gemüse und matschiges Obst von einem Gemüsegroßmarkt zu Kraftstoff für Autos verarbeitet.

» weiterlesen

Stromproduktion

Energiewende in der Fitnessbranche?

Circa 8 Millionen Bundesbürger schwitzten 2013 in kommerziellen Fitnessstudios - Tendenz steigend. Ausdauergeräte, wie Fahrradergometer, sind oft ein fester Bestandteil jeder Trainingseinheit. Einige Fitnessanbieter versuchen diese Geräte zur Energieproduktion zu nutzen. Der Freizeitsportler von morgen als potenzielle Kraftquelle? Wie realistisch ist dieses Szenario? Wunschdenken oder schon längst Realität?

» weiterlesen

Leben wir im Jetzt und genießen den Überfluss – oder schränken wir uns ein, weil wir an Morgen denken? Mangel+Überfluss verbindet Wirtschaftlich- mit Nachhaltigkeit und macht sich auf die Suche nach profitablen Lösungen, die im Einklang mit Mensch und Umwelt stehen.

Handel im Wandel

Der digitale Einzelhandel

Online suchen, offline kaufen: Der moderne Konsument will im Netz recherchieren und dann im Laden einkaufen. „Local-Commerce-Märkte“ sollen den Einzelhandel gegenüber Onlinehändlern unterstützen und digitale Transparenz schaffen.

» weiterlesen

Roboter und Apps im Kuhstall

Die Evolution des Bauern

Franz Sutter blickt konzentriert auf seinen Bildschirm - er hat seine 45 Kühe fest im Blick. Wie in einer Kommandozentrale thront der Landwirt über seiner Herde. Ein komplexes Programm zeigt ihm den aktuellen Status seiner Tiere, vom letzten Tierarztbesuch bis zur momentanen Milchproduktion.

» weiterlesen

Fairport Stuttgart

Wie grün kann ein Flughafen sein?

Stuttgart will der grünste Flughafen Europas werden. Die Chancen dafür stehen gar nicht mal so schlecht. Während sich die einen noch in der Forschungs- und Testphase befinden, haben andere Flughäfen wie Stuttgart bereits auf “grün” umgestellt. Doch wie Nachhaltig ist Stuttgart im Vergleich zu den zwei größten Flughäfen Deutschlands?

» weiterlesen

Wir präsentieren euch Menschen, die es mit ihrem Lebensstil geschafft haben, Verschiedenes zu einer Einheit zu bringen – und Projekte, die euch zeigen, dass das, was Freude bringt, auch moralisch sein kann.

Nachhaltige Gastfreundschaft

Couch-Potatoes – aber bio!

Reiselust und Umweltschutz – geht das? Die Plattform „Sustainable Couch“ verspricht nicht nur ein Dach über dem Kopf, Begegnung und Toleranz, sondern auch Nachhaltigkeit auf ökonomischer, ökologischer und sozialer Ebene. Wir wollen das ausprobieren: auf alternativen Wegen gehen und eine andere Stadt mit den Augen eines anderen sehen.

» weiterlesen

Esskultur

Fußball, Bier und die vegetarische Stadionwurst?

Halbzeit – Jetzt erst einmal eine Wurst zum kühlen Pils. Für die meisten Fußballfans gehört der Fleisch- und Bierkonsum fest zu jedem Stadionbesuch. Hier scheint der vegetarische Snack ein schweres Auswärtsspiel zu haben. Doch immer mehr Sportstadien bieten zunehmend auch fleischlose Speisen an. Vorreiter ist hier die USA. Wir überprüfen, was bei der Jugendbundesliga in Stuttgart so auf dem Grill liegt.

» weiterlesen

Ernährung

Gesundes Fast Food in Stuttgart: Wo schmeckt’s am besten?

Lecker und schnell sollte es sein – wenn möglich auch noch gesund. Der Trend geht zum hochwertigen Fast Food. Selbst gemachte Produkte aus frischen Zutaten sind gefragt. Auch in Stuttgart bekommen die klassischen Fast-Food-Ketten immer mehr Konkurrenz durch Wraps, Sandwiches und Salate.

» weiterlesen

Wie müssen wir leben, damit jeder seinen Platz in der Gesellschaft hat? Was kann jeder einzelne tun, um das Leben der Menge zu bereichern? Teil+Menge analysiert die Spannungen zwischen Ego und Gemeinschaft, zwischen Pragmatismus und Nächstenliebe.

Interkulturelle Vermittlung

Damit wir uns verstehen

Hinter dem Wort Flüchtling steht immer eine Geschichte und eine Zukunftsvision. Doch ohne Sprache, keine Stimme. Diese Erfahrung musste auch Haydar A. Nishkar machen. Um sprachliche und kulturelle Barrieren zu überwinden, engagiert er sich heute ehrenamtlich als interkultureller Vermittler in Tübingen.

» weiterlesen

Vegan leben im Advent

Weihnachten mal ohne Tiere

Vegan leben, das heißt der Verzicht auf jegliche Tierprodukte wie Fleisch, Eier, Milch, Honig und noch mehr – von der rein pflanzlichen Ernährung bis hin zur tierfreien Kleidung. Gerade in der Adventszeit können wir uns vor tierischen Produkten kaum retten. Ob Adventskalender, Lebkuchen, Weihnachtsgans oder der warme Wollpullover. Wie (über)lebt ein Veganer diese Zeit also?

» weiterlesen

Leben in Stuttgart

Entdeckungstour durch das nachhaltige Stuttgart

Besonders für junge Menschen bietet Stuttgart einen attraktiven Wohnort. Die ansässigen Firmen sind fortschrittlich und die Arbeitslosenquote gering. Der Stuttgarter wird zwischen Weinbergen und Neckar durchschnittlich 85 Jahre alt. Doch wird das Leben hier auch zukünftig noch lebenswert sein? Begleitet mich auf einer kleinen Tour durch Stuttgart!

» weiterlesen

Unsere Partner